Crowdfunding mit Immobilien

Auf der Suche nach attraktiven Alternativen zum Sparkonto stößt man früher oder später auch auf die Möglichkeiten von Crowdfunding-Plattformen. Dies sind z.B: Bergfürst, Kapilendo, iFunded, Rendity, Companisto, Immofunding etc..
Diverse Crowdfunding Plattformen haben sich dabei auf Invest im Immobilienbereich spezialisiert.

Crowdfunding – kurz erläutert

Crowdfunding bezeichnet die Projekt- oder Unternehmensfinanzierung durch eine Menge verschiedener Finanzierer.
Crowdfunding ist eine Option, Projekte wie Filme, Produkte, Start-ups oder aber auch Immobilien zu finanzieren.
Crowdfunding ist eine tolle Option, Ideen zu fördern und mit vielen Gleichgesinnten etwas zu bewegen.

Der Begriff Crowdfunding setzt sich aus den englischen Wörtern „crowd“ „Menschenmenge“ und „funding“ zusammen, was im Deutschen mit „Finanzierung“ übersetzt werden kann.

Diese Art und Weise der Finanzierung hat sich mittlerweile weitestgehend durchgesetzt und wird vornehmlich bei der Gründung von Start-Ups bzw. für die Finanzierung von Produktentwicklungen und Immobilien eingesetzt.Wenn es um die Finanzierung von Startups und Gründern geht, hat sich Crowdfunding auch in Deutschland längst bewährt.

Mit dieser Methode der Geldbeschaffung lassen sich Projekte, Produkte, die Umsetzung von Geschäftsideen und vieles andere mit Eigenkapital oder dem Eigenkapital ähnlichen Mitteln versorgen.
Im übertragenen Sinne bedeutet dies, dass Geschäftsideen,Projekte, Produkte Startups und vieles weitere durch die finanzielle Unterstützung einer Menge an Menschen ausgeführt werden können.

Crowdfunding-Projekte werden meist über das Internet organisiert.
Bekannte Plattformen für Crowdfunding sind z.B.: Companisto, Immofunding, Exporo, Engel & Völkers, Zinsbaustein

Wer von dem Vorhaben überzeugt ist, kann in das Projekt investieren.

kapilendo – Der Kreditmarktplatz: Finanzierung für den Mittelstand

Projektfinanzierung : Vor- und Nachteile von Crowdfunding

Vorteile von Crowdfunding

    • Als Investor wissen Sie genau, für welches Vorhaben Ihr investiertes Geld genutzt wird
    • Man kann sich schon mit einer geringen Summe an einem Unternehmen beteiligen
    • Die Laufzeiten von Crowdfinanzierungs-Kampagnen mit z.B. 1 bis 3 Jahren Dauer sind verhältnismäßig kurz
    • Durch eine Streuung des Kapitals auf mehrere Unternehmen, kann das Risiko gestreut werden
    • kostenlose Registrierung
    • Je nach Betreiber können Immobilienbeteiligungen auch gehandelt werden
    • „Günstiges“ Geld: Die Konditionen für das Geld von der Crowd sind oftmals besser als die klassische Finanzierungswege, da Zwischenhändler ausgeschaltet werden.
    • attraktive Renditechance von z.B. 5-10% oder mehr

Nachteile von Crowdfunding

  • Das Kapital ist mittelfristig gebunden
  • Die Crowdfunder erhalten kein Mitspracherecht und können somit keinen Einfluss auf den Erfolg des Projektes nehmen

Crowdinvesting in Immobilien – Plattformen im Vergleich

Angaben lt. Betreiber (Stand 03/2019)

GreenVesting

  • Rendite erzielen mit grünem Gewissen.
  • Seit 2005 tätig
  • 200 Mio Investitionsvolumen in Erneuerbare-Energien-Projekte

–> Zu den aktuellen Objekten von GreenVesting

Exporo

  • Exporo-Bestand: Laufende Ausschüttung plus Wertsteigerung
  • über 331 Mio. vermitteltes Kapital
  • über 104 zurückgezahltes Kapital
  • geringe Mindestanlage
  • inkl. Exporo Handelsplatz

–> Zu den aktuellen Objekten von Exporo

GRUNDAG

  • 5,00 – 7,00 % jährliche Verzinsung
  • endfällige Rückzahlung
  • Objekte aus dem Süd- und Südwestdeutschem Raum
  • Gebührenfrei für Anleger

–> Zu den aktuellen Objekten von GRUNDAG

Engel & Völkers

  • schon ab 100 ? investieren
  • investieren Sie in exklusive Objekte
  • kurze Laufzeiten
  • 4-7 % Verzinsung p.a.

Engel & Völkers Capital – Immobilien-Crowdinvesting

iFunded

  • Kauf von kompletten Immobilien möglich
  • 18 Projekte finanziert
  • kurze Laufzeiten

–> Zu den aktuellen Objekten von iFunded

Interessanten Bücher zum Thema Crowdfunding: